Sprungziele

Hebesatzanpassung Realsteuern

    Hebesatzerhöhung für die Grund- und Gewerbesteuer zum 01.01.2024

    Der Markt Mainleus hat beschlossen, die Hebesätze zum 01.01.2024 wie folgt zu erhöhen:


    Grundsteuer A (land- und forstwirtschaftliche Betriebe)                                                          auf 345 % 

    Grundsteuer B (Grundstücke)                                                                                                     auf 345 % 

    Gewerbesteuer                                                                                                                            auf 340 % 
     

    Die Hebesätze des Marktes Mainleus, die zuletzt im Jahre 1981 erhöht wurden, lagen seit vielen Jahren deutlich unter den Hebesätzen der umliegenden Landkreisgemeinden und des Landesdurchschnitts. Für das Kalenderjahr 2024 orientieren sich die Hebesätze des Marktes Mainleus nun am bayerischen Durchschnittswert.
     

    Hinweis für die Grundsteuer:


    Aufgrund der Hebesatzerhöhung wird die Grundsteuer für das laufende Kalenderjahr neu berechnet.

    Für die bereits am 15.02. und 15.05.2024 fällig gewesenen Grundsteuerzahlungen wird eine Nachzahlung fällig. Die Zahlungen zum 15.08. und 15.11.2024 erhöhen sich anteilig.  

    Auch für die Grundsteuerjahreszahler (Fälligkeit 01.07.2024) erhöht sich die Grundsteuer entsprechend.

    Die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte den geänderten Grundsteuerbescheiden, die Sie Ende Mai 2024 von uns erhalten. 

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Hebesatzerhöhung zum 01.01.2024 nicht im Zusammenhang mit der Grundsteuerreform und der somit ab 01.01.2025 geltenden „neuen“ Grundsteuer steht.
     

    Hinweis für die Gewerbesteuer:

    Die geänderten Bescheide mit den aktuellen Vorauszahlungen für 2024 und Folgejahre erhalten Sie Ende Mai 2024.

    Für Rückfragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Heiß, unter der Tel.-Nr. 09229/878-24 gerne zur Verfügung.

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.