Das Freibad Mainleus ist ab Mittwoch, 01.09.2021 geschlossen

Aufgrund der anhaltenden kühlen Witterung und der schlechten Wetterprognosen ist das Freibad Mainleus ab Mittwoch, 1. September 2021 geschlossen. Der Markt Mainleus bedankt sich bei allen Besuchern der diesjährigen Freibadsaison und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

©Nick Sablowski
©Nick Sablowski
©Mike Schwalbach

Herzlich Willkommen auf der Seite des Hornschuchbades im Markt Mainleus. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen zu einem Besuch des Freibades. 

 

Öffnungszeiten

täglich von 7 - 20 Uhr.

Die Besucherzahl ist auf max. 500 Personen begrenzt.

Unter Besucherzahl kann die aktuelle Auslastung des Freibades verfolgt werden!

Bei schlechtem Wetter ist das Bad geschlossen!

Eintrittspreise 2021

Erwachsene: 2,50 € / 25 € (Einzelkarte/Dutzendkarte)

Kinder: 1,30 € / 13 € (Einzelkarte/Dutzendkarte)

Aus organisatorischen Gründen findet im Jahr 2021 kein Saisonkartenverkauf statt.

Der Einlass von Kindern unter 12 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Für die Kontrolle des Alters von mind. 12 Jahren (Eintritt ohne Erziehungsberechtigten) ist von Kindern und Jugendlichen, die ohne Begleitung eines Erwachsenen zum Freibad kommen, ein Ausweis vorzulegen, aus dem das Geburtsdatum ersichtlich ist (z. B. Personalausweis, Kinderreisepass, Schülerausweis, etc.).

Registrierungspflicht

Um nachvollziehen zu können, wer in welcher Zeit im Bad war, gilt eine Registrierungspflicht.

Entsprechende Listen liegen am Eingang aus und stehen zum Download bereit.

Besucherregistrierung

Um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir darum, das Formblatt auszudrucken und ausgefüllt mitzubringen.

Die Abgabe erfolgt an der Freibadkasse.

Eine Registrierung mit Hilfe der Luca-App ist an der Freibadkasse möglich. 

Aufgrund des anhaltenden niedrigen Inzidenzwertes im Landkreis Kulmbach ist der Punkt 1. i) des Schutz- und Hygienekonzeptes (Stand: 30.06.2021) bis auf weiteres aufgehoben (Nachweis eines negativen PCR- oder Schnelltests, einer erfolgten Corona-Impfung bzw. einer überstandenen COVID-19-Infektion ist nicht zu erbringen). 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.